Nominierung für Deutschen Engagementpreis 2013

 

 

Der Vorstandsvorsitzende des Kolpinghauses in Hannover, KB Bernward Willeke, wurde laut einer Mitteilung des zuständigen Projektbüros in Berlin für den Deutschen Engagementpreis nominiert.

Der Deutsche Engagementpreis geht an freiwillig engagierte Personen, aber auch an Menschen und Organisationen, die freiwilliges Engagement fördern, die von verschiedenen Personen und / oder Organisationen vorgeschlagen wurden.

Träger des Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinützigkeit, ein Zusammenschluß von großen Dachverbänden, undunter Beteiligung des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Bernward Willeke und seine beiden Kollegen, Gerd Büschleb und Horst Gantert üben langjährig, ehrenamtlich, die Geschäftsführung des Männerwohnheims für Obdachlose im Kolpinghaus aus. Das Haus verbucht ca. 31 000 Übernachtungen pro Jahr.

Der Verein, Kolpinghaus Hannover e. V.“, Träger des Kolpinghauses, hat sich zur Aufgabe gestellt,wohnungssuchenden Männern ab 18 Jahren, gleich welcher Nationalität, Religion oder Herkunft, Obdach zu gewähren, sowie Unterstützung bei der gesellschaftlichen Wiedereingliederung anzubieten. Hilfe zur Selbsthilfe steht im Vordergrund.

Dabei handeltes sich um Männer, die aus unterschiedlichen Gründen um eine Bleibe nachsuchen.

Z. B.:

- aus Trennungssituationen kommen

- die aufgrund von Arbeitslosigikeit und/oder Verschuldung ihre Wohnung verloren haben

- die aus der JVA entlassen wurden

- junge Männer, die aufgrund von Beziehungsproblemen aus ihrem Elternhaus verließen.

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.